Frage wegen RSS

Im Google Reader werden die Antville RSS-Feeds bei mir mit erheblicher Verzögerung ausgegeben. Betrifft eigentlich alle Blogs, inkl. diesem hier.

Wäre mir und den Admins wichtig zu erfahren, ob das Problem auch andere Abonnenten von Antville RSS-Feeds haben. Also nicht nur in diesem Blog, sondern auch in anderen. Wenn die Feeds mit erheblicher Verspätung (24 Stunden) ausgeliefert werden, wäre es nett, wenn man dies kurz in die Kommentare reinschreiben würde. Bitte auch erwähnen, welchen Feedreader (Google, Bloglines, Netvibes etc) man verwendet.

Danke!

Permalink (7 Kommentare)   Kommentieren

 


2 Sekunden

Es gibt einen ziemlich ärgerlichen Bug in Firefox3 in Zusammenhang mit Flash. Irgendwann steigt das Flash-Plugin aus und You Tube oder andere Flash Videos hören nach zwei Sekunden einfach auf zu spielen und gehen nicht weiter. Ein Restart von FF hilft manchmal, aber nicht immer. Nach etlichen Runden Google hab ich jetzt eine Lösung gefunden, falls das Plugin aussteigt, ohne das man FF, den Rechner oder das gesamte eigene Leben restarten muss:

  • Ein Video bei You Tube aufrufen, Ärgern.
  • Extras -> Addons -> Plugin Ordner
  • Flash Plugin deaktivieren (alle, falls da von Updates mehr rum liegen sollten)
  • Webseite neu laden
  • Extras -> Addons -> Plugin Ordner
  • Flash Plugin aktivieren
  • Webseite neu laden
  • Lobet und preiset den Finder

Permalink (3 Kommentare)   Kommentieren

 


Noch mal zusammengefasst: Wenn der Ipod Touch beim Firmwareupdate auf 1.1.3 in Itunes abstürzt und sich auch nicht wiederherstellen lässt, dann das Gerät einfach an einem anderen Rechner anschliessen. Vorher noch mal sicherheitshalber das Gerät per Hand in den Wartungsmodus (Recovery Modus) bringen. Dazu die Sleep-Taste und die Home-Taste so lange gleichzeitig drücken, bis das Apple Logo erscheint.

Offenbar ganz wichtig: Itunes vor dem Firmwareupdate und bevor man den Ipod zum Update anschließt nach einem eigenen Update suchen lassen und dieses laden.

Auch gelernt: So lange der Ipod im "Recovery Modus" von XP erkennt wird, ist alles rettbar.

Also die genaue Reihenfolge

  1. Zweiten Rechner besorgen
  2. Itunes updaten bevor man den Ipod anschließt!
  3. Ipod (wenn er schon hängt) in den Wiederherstellungsmodus bringen
  4. Ipod anschliessen
  5. Wiederherstellung durchführen und beten.

Manchmal soll es helfen, wenn man Itunes komplett vom Rechner entfernt. Und zwar nicht nur deinstallieren, sondern wirklich komplett. Wie das bei Windows geht, erfährt man hier.

Warum es Apple nicht schafft, bei einem 300 Euro teurem Gerät das man für Windows anbietet eine vernünftige Updateroutine anzubieten ist eine andere Frage.

Update: Er lebt wieder. Ich habe die gesamte Wiederherstellung an meinem Laptop wiederholt und es hat geklappt. Keine Ahnung, wieso es am Laptop ging, und am Hauptrechner nicht. Das scheint, hört man sich in diversen Foren um, ein Problem zu sein, dass häufig auftritt und nur zu lösen ist, wenn man einen zweiten Rechner zur Hand hat. Doof nur, dass alle Einstellungen flöten gegangen sind.

Da hab ich ja schon wieder einen Hals. Als ich eben den Ipod Touch in den Rechner steckte um neue Musik für den Sport drauf zu werfen, verlangte er das Update auf die neue Firmwareversion. Doch während des Updates kam dann eine Fehlermeldung mit dem Hinweis, den Ipod wiederherzustellen und auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Das habe ich dann gemacht. Was soll ich auch sonst machen, mehr Möglichkeiten gibt es ja nicht. Also auf "Wiederherstellung" geklickt, und dann bekam ich dann diese Meldung:

Auch nach einem Neustart des Rechners änderte sich nichts. Der Ipod wird erkannt, aber nur im "Recovery Mode". Super. Sehr schön Apple. Irgendwelche Vorschläge? (Und ja, ich hab die neuste Itunes Software vorher geladen). Kann es eventuell etwas damit zu tun haben, dass der Touch in den USA gekauft wurde? Wie bekomme ich den jetzt wieder aus der Fehlerschleife raus?

Permalink (22 Kommentare)   Kommentieren

 


Update: Danke an DaveKay. Mit dessen Ferndiagnose konnte man das Problem lösen. Warum auch immer dieses Problem überhaupt aufgetaucht ist


Oh man, im Moment ist es aber echt ein Kreuz...

Seit eben spinnt meine Netzwerkverbindung bei meinem Hauptarbeitsrechner. Ich hab normal an ihm gearbeitet, also nichts neues installiert oder so. Plötzlich ging die Netzwerkverbindung nicht mehr. Also kein Internet. Ich kann meinen Router sehen, aber die Karte verbindet nicht mit ihm. Neugestartet, gleiches Problem.

Laptop geholt um zu sehen, ob es vielleicht am Router oder der Verbindung liegt. Hier alles normal, er verbindet zum Router und Internet geht tadellos.

Dann Netzwerkkarte (Belkin) deinstalliert, Karte raus. Software wieder drauf und Karte wieder rein. Keine Änderung.

Dann Adapter noch mal deinstalliert, einen alten USB WLAN Adapter genommen. Keine Änderung. Auch hier gilt:

Ich kann mein WLAN Netz sehen, aber ich kann mich nicht einloggen. Er verbindet mich einfach nicht.

Der XP Netzwerkdienst behauptet, ich würde einen anderen Adapter verwenden, was ich nie getan habe. Der Dienst von Belkin sagt mir, ich würde mit dem XP Dienst arbeitet. Siehe Bild.Die Variante, den XP Dienst komplett auszuschließen und nur den von Belkin zu verwenden führt auch zu nichts.

Auch eine komplette Systemwiederherstellung auf die Konfiguration des gestrigen Tages brachte nichts.

Ich habe keine Ahnung, was ich noch machen soll. Auch nicht, wo das her kommt. Eben ging es noch, eine Sekunde ging nichts mehr. Hatte ich auch noch nicht.

Hat jemand eine Ahnung, an was es liegen könnte und wie ich das wegbekomme? Winsock Problem?

Permalink (23 Kommentare)   Kommentieren

 


Sponline schreibt über die offizielle Mängelliste des AKW Brunsbüttel, die für Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

Bei den Argumenten, mit denen Vattenfall die Geheimhaltung der Mängelliste vor Gericht bisher begründete, zeigte sich der Konzern kreativ. Bei dem Dokument handle es ich um ein schützenswertes Betriebsgeheimnis: Wenn Mängel bekannt würden, könne das den Marktwert des Altreaktors mindern, lautete bislang die Argumentation.

Sobald ich wieder in Berlin werde ich meinen Stromanbieter wechseln. Mit einem Verein, der so argumentiert will ich nichts zu tun haben.

Permalink (3 Kommentare)   Kommentieren