Durch einen Fehler in einem Script, das im Zuge der Neuprogrammierung des Systems Datenbankeinträge änderte, wurden die Weblog-Einträge gelöscht. Normalerweise ist es möglich, die Daten über ein Backup wiederherzustellen. Leider war jedoch auch dieses Backup-Script des Providers fehlerhaft, sodass die Daten nicht wiederhergestellt werden konnten. Das heißt konkret: Die Weblogs sind leer. Es gibt keine Möglichkeit, die Einträge wiederherzustellen.

Supergau drüben bei MyBlog. Mein Beileid besonders an Cato und Lucy. Das macht mich ein wenig nervös. Ich schreibe meine Sachen nämlich immer direkt ins Blog, ohne es in Word oder anderen Programmen zu speichern. Ich hoffe, bei Antville kann das nicht passieren, sonst müßte ich mich leider erschießen.

Kommentieren



DonDahlmann, Fr, 28.11.2003, 16:15

Waaahh

Jetzt ist die Postbank nicht erreichbar. Kommt gleich eine Mail mit dem Inhalt : "Durch einen Fehler in einem Script, das im Zuge der Neuprogrammierung des Systems Datenbankeinträge änderte, wurden die Konto-Einträge gelöscht. Normalerweise ist es möglich, die Daten über ein Backup wiederherzustellen. Leider war jedoch auch dieses Backup-Script des Providers fehlerhaft, sodass die Daten nicht wiederhergestellt werden konnten. Das heißt konkret: Die Konten sind leer. Es gibt keine Möglichkeit, die Einträge wiederherzustellen."

Das wäre sehr, sehr doof. Da ich keinen Dispo habe, bin ich gezwungnermaßen immer Plus.


cato, 28. November 2003 16:36:15 MEZ

tja, ich muss mich jetzt wohl leider erschießen :-(


DonDahlmann, 28. November 2003 17:08:50 MEZ

Ich kann verstehen, wie sich das anfühlt, wenn alles weg ist. Mir ist bei meinem letzten Umzug das Buch mit meiner Lyrik 89-98 abhanden gekommen. War sehr traurig, weil ich über drei Jahre lang nur Lyrik geschrieben habe.
Aber es fügt sich auch wieder von neuem zusammen, und sei es aus Trotz.


kaltmamsell, 28. November 2003 17:31:18 MEZ

Sofort verklagen, diese Leute. Es gibt im Leben wirklich ganz wenig Unersetzliches. Tagebücher und anderes Selbstgeschriebenes gehören dazu.


DaveKay, 28. November 2003 18:13:39 MEZ

verklagen ist schlecht

weil irgendwie wird dieser Dienst kostenlos zur Verfügung gestellt.
Ist wohl auch der größte Nachteil dieser kostenlosen Communities. keine Möglichkeit, die Daten selber zu sichern, außer man speichert tatsächlich jeden Eintrag selber ab.
Bei einer eigenen Domain und einer dahinter laufenden Datenbank, ist es dagegen kein Problem, selbst für die Sicherheit der Daten zu sorgen.
Und dann war da noch dieses Gefühl der Hilflosigkeit, vor dem man beim Lesen einer solchen Nachricht wohl stehen wird. :-(


cato, 28. November 2003 18:28:54 MEZ

immerhin

weiß ich schon den ersten neuen eintrag (wo auch immer der erscheinen wird): ein zitat aus roland barthes "am nullpunkt der literatur".
verklagen würde ich übrigens auch niemanden, myblog kann ja nichts für meinen unbekümmerten sinn der nichtsicherung eigener daten.


Lyra, 28. November 2003 18:56:15 MEZ

Ohje...

...das ist dann wohl wirklich das große Risiko, wenn man im Internet alle seine Gedanken aufschreibt, ohne die Daten sonst irgendwie noch abzusichern. Vielleicht sollte ich mir auch mal überlegen öfters mal was zu sichern...

Tut mir jedenfalls wirklich richtig leid, für diejenigen die nun betroffen sind...

~Lyra


jochenausberlin, 28. November 2003 18:59:52 MEZ

VERKLAGEN?
ich glaube, es hackt. vollkaskomentalität ist das.

so schlimm es für die betreffenden auch ist, und so entsetzlich es mir auch leid tut: wer einen kostenlosen dienst nutzt, um dinge zu speichern, die ihm wertvoll sind, und das ohne backup, der macht ganz klar einen fehler. und das, mit dem fehler, das war jetzt sehr sehr vorsichtig ausgedrückt.


kristof, 28. November 2003 19:23:24 MEZ

Es lebe

die echte Homepage.


DaveKay, 28. November 2003 19:27:45 MEZ

hat lange gedauert

bis dieser Spruch kam, haha


luise, 28. November 2003 22:19:01 MEZ

Ach nein,

die Welt bricht nicht zusammen, sie dreht sich weiter. Tote sind bisher auch nicht zu verzeichnen. Niemand ist verloren gegangen, verloren sind Worte. Sind Worte aber nicht jedesmal verloren, sobald wir sie ausgesprochen haben? Bleiben uns nicht stets immer nur die Erinnerung an die Worte, die wir sagten und hörten? Sind unsere Erinnerungen nicht ein grosser Teil dessen, was uns ausmacht? Also erinnern wir uns und lassen das wehklagen. Und machen einfach weiter. Diesesmal mit eigenen Backups, vorsichtshalber......

(myblog-Bloggerin)


kaltmamsell, 30. November 2003 09:00:17 MEZ

Spaß

war das doch nur mit dem Verklagen (ich habe wohl den einen oder anderen Kasten Bier zu viel mit Juristen geleert). Ritueller Selbstmord vor der Blogger-Zentrale, die's ja dann auch nicht gibt, wäre romantischer.
Aber jetzt mal fast ernst: Wenn ich jemandem meine EInkäufe zum Aufpassen gebe, damit ich schnell auf's Klo kann, und der macht die kaputt - kann der dann nicht mal seine Haftpflicht bemühen?


luise, 30. November 2003 12:15:45 MEZ

Nun ja,

man sollte seine Einkäufe nur aus den Augen lassen, wenn Sie einen bei Verlust nicht in den finanziellen Ruin treiben ;-)

Ach, verdammt, dann ist der ganze Quark der letzten Monate eben weg, was soll´s ~~was kümmert mich mein Geschwätz von gestern ~~..........

Von Backups bin ich abgerückt, zu umständlich, zu nervig, wenn der Gau kommt, dann kommt er......

Schönen Sonntag!!


rednix, Sa, 29.11.2003, 23:05

backups

sind feige.

ich würde kotzen, wenn bei mir alles weg wäre.


el4a, So, 30.11.2003, 16:43

myblog

ich bin/war ein myblogger :-(
habe gottseidank das meiste gesichert...aber leider nicht alles.
kehre reumütig zu antville zurück !


rompe, 3. Dezember 2003 20:29:14 MEZ

Google-Cache

Also einiges kann man doch noch aus dem Google-Cache herausholen. So zum Bleistift für cato:

www.google.de

Wenn man Glück hat und das Blog schon älter ist, kann man sein Glück auch bei archive.org versuchen.


moolder, Mi, 03.12.2003, 03:47

BlogLeecher

Habe hier soeben ein Tool zusammengesteckt, mit dem man alle Stories eines Antville Blogs auf der lokalen Platte abspeichern kann. Dabei wird der unveränderte html code der jeweiligen /stories/<nummer>/index.html abgespeichert.

Meinen Sie, ein solches Tool wäre sinnvoll, oder ist es zu unpraktisch, daß nicht der reine Text der blogeinträge bzw. die reine Datenbankstruktur erzeugt wird?

Falls Sie an dem Tool Interesse hätten bitte schreiben Sie mir an moolder@gmx.net, dann würde ich auch noch eine grobe Anleitung zur Benutzung zusammenbasteln und das ganze auf meinen Seiten veröffentlichen...

(Da soeben meine this mortal coil Sammlung fertig gespielt hat, werde ich nun aber erstmal Schluß machen für heute)

Please login to add a comment