Da fängt man seine "low carb" Wochen an und was schmeißt der Feedreader als erstes raus?

Rotbarben Bolognese und Tiroler Speckknödel

Das mit dem Abnehmen und mir, dass ist ungefähr so wie mit dem Rauchen und dem Versuch, eine Frisur zu haben. Ein Manifest des bodenlosen Scheiterns.

Kommentieren



kaltmamsell, Di, 15.01.2008, 07:36

Empfehle hiermit das Kochbuch "Low Carb" von Nicolai Worm und Doris Muliar: Abnehmen oder nicht, die Gerichte sind durch die Bank köstlich und interessant.


herr paulsen, Di, 15.01.2008, 07:38

Für die Haare kann man nix!


pille, Di, 15.01.2008, 07:42

Wenn man Sucht als Krankheit sieht, kann man dafür auch nix. Allerdings muss man sich dazu erst eingestehen, dass man süchtig ist - das ist ja meist das Problem.


lichterspiele, Di, 15.01.2008, 07:59

Naja, abnehmen ist keine Sache von "Ich mach mal ein paar Wochen eine Diät", sondern erfordert eine mehr oder weniger lebenslange Ernährungsumstellung, wenn das Gewicht auch unten bleiben soll.
Also gut überlegen, ob Du "low-carb", die Igitte-Möhrendiät oder was auch immer Dein Leben lang durchziehen willst.


nuf, Di, 15.01.2008, 08:18

Low Carb ist v.a. beim Frühstück irgendwie traurig. Hey und Rotbarben bolognese ohne Nudeln geht doch.


cinderella1982, Di, 15.01.2008, 08:57

Also ich würde mal sagen, wie wärs mit einem Ernährungsberater. Außerdem sollte es dir weniger ums abnehmen, als um eine gesunde Ernährung gehen. Wenn du dich gut und gesund ernährst und nebenbei noch etwas Sport machst, dann steht deiner Traumfigur nichts mehr im Wege. Und das rauchen reduzierst du dann auch automatisch, weil dein Körpergefühl und Wohlbefinden sich verbessert.


helgab., Di, 15.01.2008, 09:28

Low carb ist klasse - dummerweise sind Alkohol und Schokolade auch carb;-)


DonDahlmann, Di, 15.01.2008, 14:21

@Kaltmamsell: das liegt in der Küche, das Buch.

erfordert eine mehr oder weniger lebenslange Ernährungsumstellung, wenn das Gewicht auch unten bleiben soll.

Daran liegt es bei mir nicht. Ich ernähre mich gesund und halte mein Gewicht seit Jahren. Dooferweise auf einem mir zu hohem Niveau. Ich muss also nur einmal runter, und dann ist gut. Ist wie mit einem Dispo-Kredit bei der Bank.


DonDahlmann, Di, 15.01.2008, 14:22

Was steht ihr eigentlich alle so früh auf?


kopfkino, Di, 15.01.2008, 14:30

Rotwein zählt nicht zu den Kohlenhydraten. (Gin, Korn und Rum enthalten im übrigen 0%). Man darf sich also durchaus betrinken und Low Carb machen.


DonDahlmann, Di, 15.01.2008, 15:28

Oh - Gin. Ich muss noch mal los.


DonDahlmann, Di, 15.01.2008, 15:34

Ich sehe gerade, das Whiskey auch völlig unbedenklich ist. Das wird ein Spaß.
www.lessthan4.de


roland schwarzer, Mi, 16.01.2008, 07:33

Nichtrauchen, Abnehmen und Alkohol in Maßen. Gesund aber laaaangweilig. Und ungefähr so cool wie ein protestantischer Häkelzirkel.
Und außerdem ist Scheitern ein Ausdruck der Lebenskunst. (Keine Ahnung was das heißt :)


lichterspiele, Mi, 16.01.2008, 08:07

@Don: ok, dann sollte es hinhauen.

Und schönen Gruß an die Leber. Alkohol mag zwar keine Kohlehydrate haben, dafür aber reichlich Kalorien, also doch besser nicht übertreiben :-)


mutant, Mi, 16.01.2008, 15:27

low carb ist ja auch total out.
auch out ist btw viele kleine mahlzeiten ueber den tag verteilen.
wenn sie ernsthaft im training waeren, wuerde ich 2 wochen hochproteinig und keine carbs nach 18h mehr empfehlen.
danach dann vollwertige mischkost mit pflanzlich/tierisch protein auf 70/30.
aber ich gehe mal davon aus, das sie noch nicht diese marathon-midlife-crisis erreicht haben, essen sie also was sie moegen und gehen einmal mehr ins gym oder schwimmen (besser).


DonDahlmann, Mi, 16.01.2008, 16:52

Naja, mag sein, aber low carb bringt mich auch dazu, noch mehr Gemüse zu essen, was an sich ja jetzt nicht so schlecht ist.

Dieses nach 18.00 Uhr nicht mehr essen ist sicher nicht schlecht, funktioniert aber nur schwer für Menschen wie mich, die erst um 2.00 Uhr ins Bett gehen. Meist esse ich um 20.00 Uhr, das war es dann bis zum nächsten Morgen.


mutant, Mi, 16.01.2008, 16:59

kein carb nach 18h.
ansonsten ist es natuerlich auch ein ammenmaerchen, das abends essen fett macht, bzw mag das gelten fuer menschen, die durchdrehn wenn sie nicht um 18h die schnittchen mit messer und gabel reinschieben koennen.
fett wird man immer noch von der menge an essen (insbesondere dem anteil an energiereicher nahrung - carb/fat) und dem mangel an bewegung. wobei man ersteres mit zweiterem erfolgreicher bekaempfen kann als alles andere.
oh und: trinken sie mehr weisswein und weniger bzw kein bier, garkeine hartalke. max einen sehr guten bitter (zb cynar) in der woche. wenn sie ihren stoffwechsel ankurbeln wollen, muessen sie sich mit der leber gut stellen.

Please login to add a comment