Ach herrlich , Kinder - offenbar hat es DaveKay immer noch nicht verwunden, dass ich vor drei Monaten mal mit seinem Frauchen diskutiert habe. Jedenfalls kläfft er in der großen weiten Welt des Internetz hinaus, ich sei belledejour. Grund: Meine Mailadresse tauchte auf, wenn man sich auf belles Blog gereggt hat. Auf die Idee, dass ich irgendwas mit belle privat zu tun haben könnte, kommt der Hobby Holmes nicht. Auch nicht auf die Idee erst mal nach zu fragen. Jedenfalls sammelt er auf seiner Seite fleißig Seiten, die auf Grund seiner messerscharfen Recherche das Thema aufgeriffen haben. Muss ein Aphrodisiakum sein.

Ich bin vor über 10 Tagen schon mal auf die Sache mit der Mailadresse angesprochen worden. Zivilisiert per Mail im übrigen. Ich habs Anne in den Urlaub gesmst, sie hats geändert. Seitdem bekomme ich täglich eine SMS von ihr, wann es denn endlich los geht. Wann die ersten den Zeigefinger heben und "wäwäwäwä" machen. Hat ganz schön lange gedauert. Ich kann mir richtig vorstellen, wie DaveKay zu Hause saß, immer unruhiger wurde und mit den Pfötchen scharrte, hat er doch den Beweis für DIE Sensation in der Hand. Eine Mailadresse von mir auf einem anderen Blog!!!
Erbärmlich, dass er noch nicht mal den Mut gehabt hat, mir oder Anne eine Mail zu schreiben, oder in diesem oder Annes Blog derartiges zu posten. Dann lieber mit ein paar anderen in der Ecke stehen und tuscheln. Zu dem hat er auch in den letzten Tagen in jedem Blog mit westlichen Schriftzeichen und auf denen er noch posten darf, von seiner Enthüllung berichtet. Nun gut, jeder eben so wie er kann.

Enttäuschend: All die anderen, die gerne mal hier in den Kommentaren schreiben, die mir auch mal Mails gesendet haben, und in den letzten Tagen sich auf ihrem Blog auf Grund der Anschuldigungen von DaveKay Gedanken darüber gemacht haben, ob das nun schäbig ist, was ich hier angeblich triebe, oder nicht. Nicht eine Mail mit der Frage ob das stimmen würde an mich. Oder gar an Anne. Nicht eine. Das finde ich persönlich schon erstaunlich. Es scheint leichter zun sein, einem offensichtlich irrlichternden DaveKay zu glauben, als auch nur eine Sekunde darüber nach zu denken, ob das stimmen, oder welche Zusammenhänge zwischen mir und Anne bestehen könnten.

Warum ich nicht früher reagiert habe? Warum sollte man auf so etwas reagieren? Ich hab das erst für einen verunglückten Scherz gehalten, so als ob jemand sagt, ich sei Praschl oder Lyssa. Mir ist im Traum nicht eingefallen, darauf zu reagieren, zu mal es mich ja auch nur indirekt betrifft. Es nicht so, dass es mich nicht in den Fingern gejuckt hätte, aber das ist Annes Sache. Ihre Identität, ihr Wirken und ihr Schreiben wird in Frage gestellt, nicht meins. Sie war im Urlaub, ist aber jetzt wieder zu Hause, weiß Bescheid, liest sich den Krempel durch und wird vielleicht auch was dazu schreiben. Nachdem wir eben telefoniert haben, hab ich mich aber dennoch entschlossen selber etwas zu schreiben, weil ich die Art und Weise, wie DaveKay das unter Volk bringt und das Volk es größtenteils widerstandlos annimmt, widerwärtig finde. Es ist eben diese "Paßt nicht in mein Weltbild, kann nicht echt sein, muss weg" Attitüde. Nieder gemacht wird mal wieder eine Person, die polarisiert und die offenbar nicht jedem in den moralischen Kram paßt. Wie gesagt: das hätte man auch anders klären können: Mailadressen sind ja überal zu sehen. Eine freundliche Frage, eine Erklärung, gut ist. Aber DaveKay besteht ja offensichlich auf diesem Weg.

Meine Mailadresse landete in ihrem Blog bei blogger.de, weil wir an einem Septemberabend weinschwanger (wie so oft) bei mir am Rechner saßen und ich ihr die bunte Welt der Blogs zeigte. Sie wollte dann auch so eins, also hab ich flugs bei blogger.de eins eingerichtet. Punkt. Das mag man glauben oder nicht, aber als deutlichsten Hinweis sollte man ihre ziemlich perfekte, und meine völlig schlampige Rechtschreibung betrachten. Oder dass kaum jemand, der wie ich die Antville Software kennt, so blöd ist, über ein halbes Jahr(!) die eigene Mailadresse drin stehen läßt. Es wundert mich nachträglich, dass das erst jetzt auffällt.

Die spannendste Geschichte für Euch ist jetzt also: Warum kennt Don belledejour und woher, und warum sitzt sie in seiner Wohnung, in die er sonst kaum jemanden reinläßt? Ich bitte um weitere, investigative Forschung. Kleiner Tipp: Wir kennen uns aus Hamburg, wo ich auch mal sechs Jahre gelebt habe, und ich hab sie vor ihrem letzten Freund kennen gelernt. Na, kommt was?

Die spannende Geschichte für mich war in den letzten Tagen, hinter welchem Blogger welche Einstellung steckt, welches Bild von mir. Das hat sich aber dank der massenhaften Anfragen an mich geklärt. Ich hab mich nicht immer gefreut.


Please login to add a comment