Das ist nicht Legoland, sondern eine neue Wohnhaussiedling in Mexico. Weitere, sehr schöne Bilder aus der Stadt gibt es hier zu sehen

Via

Permalink (18 Kommentare)   Kommentieren

 


Wenn es dem Esel zu bunt wird, dann kommt der November und ein kleiner Ausflug durch den leichter werdenden Regen auf den Dorotheenstädtisch-Friedrichwerderscher Friedhof in Berlin. Dieser liegt in der Chausseestrasse, nahe des Bahnhofs Friedrichstrasse und ist einer der ältesten Friedhöfe in Berlin. Besonderns bekannt dadurch, dass etliche Prominente dort ihre letzte Ruhe gefunden haben.

Ich kann jetzt nicht behaupten, dass ich mich besonders gerne auf Friedhöfen aufhalte. Auch in der Jugend nicht, als man Frauen noch damit beeindrucken konnte, in dem man behauptete, dass man Nachts durch Begräbnisanlagen gestolpert sei, weil man dort die kreative Ruhe finden würde, die einem am Tag versagt bliebe. Ehrlich gesagt finde ich Friedhöde eher bedrückend, was vielleicht auch was damit zu tun haben kann, dass ich schon recht früh Teile meiner Verwandschaft nur dort besuchen konnte. Aber dieser kleine und sehr alte Friedhof ist wirklich sehr hübsch und bietet eine Menge Motive.

Mehr Fotos hier

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren