Wilmersdorf
Sie haben eine Oma abzugeben? In Wilmersdorf ist bestimmt noch eine Wohnung frei irgendwo. Da stirbt ja ständig wer, beispielsweise aus Langeweile.

Frédéric Valin über die Berliner Stadtteile, drüben auf der anderen, merkwürdigen Seite der Spree beim Spreeblick

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Egoload - Verträumter Idealist

Via alle anderen Weblogs

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 


Alles meins

Zurück.

Permalink (19 Kommentare)   Kommentieren

 


Bei Spreeblick gibt es sehr treffende Definitionen für einige Web 2.0 Firmen

Xing wurde vom Neckermann-Versand gegründet, der auf der Site seine Anzug- und Kostüm-Kollektionen der letzten 23 Jahre präsentiert.

Weiterlesen ...

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 


Kleine Neuerung. Rechts unter den Links findet man jetzt einen kleinen Link mit dem Titel "heute vor einem Jahr", der den glücklichen Benutzer des Links - Überraschung - zum Eintrag des Tages von vor einem Jahr führt. Erdacht hat sich dieses handliche Skript Herr Heimchen, bei dem ich mich artig bedanken will.

Und irgendwie bin ich immer noch nicht so ganz aus dem Urlaub wieder zurück. Ich arbeite zwar schon seit letzten Freitag wieder fleißig (irgendwie muss die Kreditkartenabrechnung ja bezahlt werden) aber so richtig bin ich noch nicht wieder da. Ich schau sehnsüchtig den Flugzeugen hinterher und ich vermisse sogar das Essen. Naja, ein bißchen jedenfalls.

Tatsächlich hat es mir außerordentlich gut in den USA gefallen. Die kulturellen Unterschiede erschienen mir weniger groß, als ich es vorher befürchtet hatte. Als mich meine Mutter nach der Heimkehr allerdings fragte, ob ich mir vorstellen könnte, in den USA zu leben, musste ich lange nachdenken. Und schließlich zu dem Schluß kommen, dass ich nicht auf Anhieb weiß. Was auch damit zu tun hat, dass ich nicht wüßte, in welche Stadt ich gehen würde. Nach L.A. sicher nur, wenn ich mir von meinem Gehalt ein nettes Appartment in Santa Monica und Umgebung leisten könnte. Die anderen Städte, die ich bisher gesehen habe (San Francisco, Las Vegas, Phoenix, Albuquerque) waren auch nicht unbedingt auf der Liste jener Städte, in denen ich unbedingt mal leben wollte.

Ein wenig bedauere ich es schon, dass ich, bisher, in meinem Leben noch keine Möglichkeit hatte, bzw. mir keine Möglichkeit geschafft habe, mal ein Jahr irgendwo anders zu leben. Grundsätzlich würde ich immer noch gerne mal für ein Jahr ins Ausland gehen. Die USA lägen nahe, zumal ich nur im Englischen einigermaßen wörtlich wie schriftlich wohl fühle. Aber das wird wohl in diesem Leben nichts mehr. Was auch damit zu tun hat, dass man selber gewisse Ansprüche an sein Lebensumfeld stellt. Wenn, würde man gerne seinen jetzigen Lebensstandart in das andere Land transportieren und gerne noch eine Schippe drauf legen. Schließlich will man zwischendurch ja auch mal nach Hause fliegen.

Permalink (4 Kommentare)   Kommentieren