Eine Fahrt durch Tschernobyl.

Kommentieren



diestimmeausdemhintergrund, So, 28.03.2004, 14:20

danke


wortkontor, 28. März 2004 15:09:41 MESZ

Wow.

Ich schliesse mich der "diestimmeausdemhintergrund" an.


francis, 28. März 2004 18:10:59 MESZ

beeindruckend


kohlehydrat, 28. März 2004 18:32:07 MESZ

sprachlos
danke.

The place in front of me called red or magic wood. In 1986 this wood has been red with radiation and then they cut it off and left there and bury under 1 meter of earth. As you can see, on asphalt things not bad, but if I step 10 meters forward, my dosimeter will run out of scale, if I walk few hundred meters towards reactor, then I will find 3 roengen. If I keep walking all the way to reactor, then at the end of a journey I will glow in a dark. May be this is why they call it a magic wood. this sort of a magic when one walk in in a biker leather and coming out like a knight in a shinning armour.


ghazzog-the-horrible, 28. März 2004 18:54:13 MESZ

ziemlich heftig.


supatyp, So, 28.03.2004, 19:05

was geht mit fake? sehr unterschiedliche qualität die fottos und sonn einsamen bauer auffe landstraße krisse auch im bayerischen wald


kohlehydrat, 28. März 2004 19:08:14 MESZ

kann mir kaum vorstellen.

ihre snail mail addy stimmt jedenfalls.
siehe:
www.elenaschernobyl.com


kohlehydrat, 28. März 2004 19:19:56 MESZ

in dem zusammenhang:
Lyubov Sirota Returns to Pripyat
On May 9, 2000, Victory Day (celebrating the end of World War II in the former Soviet Union), former inhabitants of the Chernobyl "company town" of Pripyat were allowed to visit their old home. Aleksandr (Sasha) Sirota convinced his mother, the poet and anti-nuclear activist Lyubov Sirota, to accompany him and his friend Maksim on this painful journey. Sasha made the following photographic record of the visit, and the comments underneath the pictures are by Lyubov Sirota herself.


anker, 29. März 2004 13:48:30 MESZ

Die unterschiedliche Qualität kommt möglicherweise daher, dass die gute Dame mehrere Male mit unterschiedlicher Ausrüstung in die tote Zone gefahren ist. Der Link war bereits Anfang März auf slashdot und wies nur einen Bruchteil der Photos auf (eben jene mit der schlechten Qualität).


kakulukia, So, 28.03.2004, 22:44

Ein Spiel...

...aus Tschernobyl. Okay, stimmt nicht ganz. Ist aus Kiew.
Kann man für geschmacklos halten. Kann man aber auch lassen.


gHack, Mi, 31.03.2004, 21:14

Wow. Woher hast Du den Link?

Please login to add a comment