Die Teilung der Menschheit

Gestern lag ich mit einem Schädel im Bett. Wollte nicht aufstehen. Warum auch, es regnete sowieso. Mein Hirn war hübsch leer und ich sammelte Gedankenflusen auf, um mal wieder richtig sauber machen. Gut, meine Küche hätte das auch mal wieder verdient, aber man muss Prioritäten setzen, vor allem, wenn es um so einen essentiellen Gedanken wie diesen geht: "Die Menschheit unterteilt sich in Menschen die "ficken" und die, die "vögeln" sagen." Jawohl, so ist das. Ich kenne nur Menschen, die, wenn sie vögeln sagen, meinen, dass ficken zu grobschlächtig klingt, und umgekehrt. Niemand ist dabei der, der beides gerne und in gleicher Frequenz benutzt. Es ist gottseidank auch niemand dabei der "Bumsen" sagt. Bumsen ist 70er. Bumsen ist ficken auf ABBA und den Hollies. Auch kenne ich zum Glück niemanden, der Ersatzworte wie "rattern", "rödeln" oder "stechen" benutzt.
Im übrigen erkennt man den Zustand einer Beziehung auch daran, was für Worte die an der Beziehung beteiligten benutzen: Wenn sie zu spät zu einer Party kommen, sagen frische Pärchen am Anfang noch leicht verschämt: " Wir sind nicht aus dem Bett gekommen" und kichern dabei ein wenig. Später folgt dann "Wir hatten Sex" und dann küssen sie sich sofort danach. So in der Mitte folgt ein trockenes "Gefickt", während der eine schon auf der Suche nach der Bar ist. Am Ende kommen sie pünktlich, trinken viel und gehen als letzte

Kommentieren



WorldWideKlein, Mo, 23.12.2002, 18:42

Re: Die Teilung der Menschheit

Auf jedem Schiff wo dampft und segelt,
ist einer, der die Köchin vögelt.
(Gell, Herr Westerwelle?)

"...vögelt". Weil "jedes Schiff wo dampft und tickt" doch sehr gefährlich klingt...


diestimmeausdemhintergrund, 24. Dezember 2002 08:57:20 MEZ

Früher

war es so geregelt,
dass der Graf nur mit der Gräfin vögelt.
Heut' ist alles sehr verzwickt,
weil alles durcheinander fickt...

Für den Satz "...Bumsen ist ficken auf ABBA und den Hollies..." kriegen sie meine persönliche Hochachtung! Den werd' ich mir merken :)


mailerdemon, 25. Dezember 2002 05:20:26 MEZ

Bumsen ist ficken auf ABBA und den Hollies..."

kann ich nur zustimmen, dass ich so Sätze ebenfalls genial finde. So Sätze würden selbst Edward Munch im Einstiegslogo kompensieren - was ja jetzt nicht mehr nötig ist. -Es weihnachtet sehr;)) Cheers, mate:))


jochenausberlin, Mo, 23.12.2002, 21:34

Re: Die Teilung der Menschheit

Es gibt noch die, die pünktlich kommen, wenig trinken und früh gehen. Das sind die mit Kindern. :-)


olau, Mo, 23.12.2002, 23:28

Re: Die Teilung der Menschheit

Ficken ist der primitivste Ausdruck von allen ähnliches bedeutenden. Dabei hat das Wort eine vollkommen harmlose Etymologie; es bedeutet nichts anderes als »reiben«. Vögeln ist etwas weniger vulgär, deshalb aber nicht wirklich besser. Ich plädiere für »poppen« als eine unmissverständliche Beschreibung für den Vollzug des Geschlechtsakts. Kennt eigentlich jemand die Herkunft des Wortes?


Ingeborch, 24. Dezember 2002 05:46:46 MEZ

man fracht sich

wie un op sie jezz fonne wochte auf deren inhalt schliessen herr dallmann.

ich schtellte mir beim lesen fon ihren text 1 film vor, wo sie zu ihn sacht "los, popp mich!" - also datt iss doch 1 albernheit, herr olau, da lacht datt pupplekum doch drüba.

  • watt iss eintlich aus dem guten altn liebemachn gewordn? "los, mach liebe mit mir!" hmm... nee, iss doch nich so wiaklich gut...

tja, manchma passt ebent datt eine un manchma datt annere.

wenn nur nich leute wie der drews jürgen sowatt in munt führn würdn, ne.


jochenausberlin, 24. Dezember 2002 10:35:00 MEZ

Re: Re: Die Teilung der Menschheit

Das ist doch immer sitzatzionsbezogen.

Davon ab: Ich glaube, das Wort "poppen" ist von Helge Schneider gesellschaftsfähig gemacht worden.


Goldchen, 2. Januar 2003 23:16:50 MEZ

Das mit dem Poppen

Sehr blödes Wort. Da gehöre ich im Zweifelsfall lieber zu jenen, die "pudern" sagen .... puder.antville.org hat sich trotzdem nicht wirklich entwickelt ...

Please login to add a comment