Tim wurde der Rechner gestohlen. Leider beim Biertrinken nach der re:publica. Sehr ekelhafte Sache, sowas.

Meine Situation könnte jetzt kaum schlechter sein. Meine wichtigsten Produktionsmittel sind futsch und natürlich kommt es dann auch gleich richtig hart: mein letztes Backup ist unbrauchbar. Nahezu die gesamte digitale Arbeit der letzten zehn Jahre ist vernichtet.
Ansonsten soll der Rechner zu seiner Stolperfalle werden: Ich fordere hiermit jeden auf, künftig nach folgenden MAC-Adressen zu fahnden: 00:14:51:86:49:D1 (WLAN) und 00:0a:95:f2:0d:38 (Ethernet). Das Gerät ist ein Apple PowerBook G4 1.67 15″ DLSD/HR (Modellnummer M9969LL/A, letzte Generation der PowerBooks). Die Seriennummer des Geräts lautet W8548G5NSX2. Wenn ich schon meine Daten nicht wiederbekomme dann will ich wenigstens das PowerBook irgendwann wieder auf meinem Tisch sehen und damit eine Spur zum Dieb bekommen. Sachdienliche Hinweise an tim at ccc dot de.

Mehr Infos und Updates gibt es beim Bestohlenen selber.

Kommentieren



svenk, Mo, 16.04.2007, 18:41

Das mit dem einfachen Backup bei der Datenmenge ist mit Verlaub auch mit viel Pech Ausdruck himmelschreiender Dummheit. Trotzdem eine beschissene Sache, aber Junkies, die Elektroschrott zum Versetzen für den nächsten Schuss brauchen oder Speicher für ihre Pornos gibt's halt überall. Wünsche trotz aller Dummheit und naiver Vertrauensseligkeit von Herzen maximalen Erfolg beim Wiederfinden! Und bitte hängt den Dieb mit spitzen, heißen Zangen an seinen Eiern auf.


DonDahlmann, Mo, 16.04.2007, 19:28

Ja, diese Datenmengen sind Mist. Ich arbeite mittlerweile völlig redundant mit zwei externen Platten. Und einem Laptop, auf dem alle wichtige Arbeitssachen gespeichert sind.


DaveKay, Mo, 16.04.2007, 19:31

ich halte das ja noch für einen verspäteten Aprilscherz

ich meine, der Herr ist ja kein DAU..
anyway, welch ein Horror.

Please login to add a comment