Auch so eine Sache, die ich nie verstanden habe: Der Autokorso. Warum macht man das? Warum setzt man sich in sein Auto, hupt und fährt zielgerichtet genau dahin, wo alle anderen auch hinfahren. Ein Autokorso war in den 80er Jahren allenfalls ein mit dem hübschen deutschen Wort "Sternfahrt" umschriebener Ausflug von älteren Herren in noch älteren Automobilien zu einem gemeinsamen Ausflugsziel im Sauerland (Bergische Schlachtplatte).

Heute ist ein Autokorso in aller erster Linie offenbar ein Stau, in den vor allem jugendliche Chauffeure ihre tiefergelegte Freundinnen mit ihren tiefergelegten Fahrzeugen gerne hinein fahren. Durch einen solche habe ich so eben Frau Julie nach Hause chauffiert habe, nachdem wir gemeinsam in der Brause WG hektisch mit einer weiteren freundlichen Dame auf dem Dach geraucht hatten, um ja nicht irgendeins der viele Tore zu verpassen. Als wir so im Stau standen, dachte ich einen Moment darüber nach, ob ich Frau Julie darum bitten sollte, doch schnell mal aussteigen um ihr neues Bedrohungsszenario auszuprobieren. Frau Julie leckt seit neustem ihre Kinder ab, damit mal Ruhe ist. Vielleicht, so mein Gedanke, würde sich der Stau, der zum gestauten Autokorso auf dem weit entfernten Kudamm gehörte, dann auflösen, würde Frau Julie kurz aussteigen, und alle vor uns stehenden Autofahrer ablecken. Hab mich aber nicht getraut zu fragen. Wußte auch nicht, ob ich Frau Julies Speichelproduktion mit meiner Idee überlaste und sie am Ende zu Hause nichts mehr hat, mit dem sie drohen kann.

Kommentieren



FrauJulie, So, 09.07.2006, 10:48

Herr Dahlmann, mit dem Lecken an sich ist es ja nicht getan. Es geht vielmehr um den demütigenden Akt als solchen (umtreten-festhalten-quälen), das Lecken selbst ist letztlich Sekundär. Wichtig ist das ungeheuer ermüdende Schreien und hilflose Winden. Dann, nur dann, ist mit einem zeitweiligen Rückzug des Geleckten, aus Gründen der Erschöpfung, zu rechnen. Der Speichel wird letztlich sehr sparsam eingesetzt, manchmal auch gar nicht, weil die bloße Annäherung schon ausreichend ist.
Hätten sie sich nur überwunden, wir hätten es gemeinsam tun können. Sie hätten die Blutgrätsche eingesetzt und sich auf die angewinkelten Ellbogen oder Oberarme gekniet, den Rest hätte ich besorgt.


viktorhaase, 9. Juli 2006 13:51:19 MESZ

autokorsos gibt es aus dem gleichen grund, aus dem es auch militärparaden, karnevalsumzüge und das papamobil gibt. man lässt sich gerne von außenstehenden zujubeln.


zeichensatz, 10. Juli 2006 10:01:36 MESZ

Aber geht das nicht auch ein bißchen leiser?


la deutsche vita, Mo, 10.07.2006, 10:24

Bei der WM Finalübertragung hat Beckmann doch tatsächlich von italienischen Autocorsi gesprochen. Autocorsi. Das ist der vorläufige Höhepunkt der vorauseilenden grenzüberschreitenden Assimilation. Oder sollte es assimilazione heißen?

Please login to add a comment