Yahoo hat nicht nur sich selbst ein neues Kleid verpasst, sondern gleich auch noch Flickr. Mit Design Änderungen ist das ja immer so eine Sache. Yahoo kann ja gerne aussehen, wie es will, da ich es eh nicht nutze. Auch wenn ich zugeben muss, dass die Suche gegenüber Google manchmal besser ist. Vor allem, seit dem Google diesen blöden redirect auf das Land legt, aus dem angesurft kommt. Man muss immer über diesen Link gehen, will man das volle Programm haben und nicht auch noch deutsche Suchergebnisse ganz oben, wenn man das gesamte Web durchsucht.
Naja, Flickr also jetzt im neuen Kleid. Natürlich ist das erstmal total doof, weil alles neu ist, und man nichts findet. Warum sie den hübschen Link mit dem sehr klaren Namen "Recent Activity" unter der Rubrik "Activity" und dann "On your photos" umbenannt haben, während es in dem lustigen dropdown Menü das man bekommt wenn man auf das Icon Photo des Flickrseiten Inhabers klickt, weiterhin "Recent Activity" heißt, erschließt sich mir nicht völlig. Außerdem ist der "Upload" Button endgültig am Boden der Seite verschwunden, und die schon immer sehr umständliche Uploadseite ist keinen Deut besser geworden. Aber für den Upload gibt es ja auch ein sehr praktisches Programm mit dem der Upload wundersamerweise auch schneller geht, als wenn man die Webseite nutzt.

Dieses neue Design bei Flickr, die jetzt nicht mehr beta, sondern gamma sind, gefällt mir am Ende aber ganz gut. Es wirkt aufgeräumter, dass die Sets an die rechte Seite gerutscht sind, ist eine gute Entscheidung, nur User mit einer kleinen Bildschirmauflösung, werden sich darüber freuen, in Zukunft hektisch in hin und her scrollen zu müssen. Ansonsten hat sich nix verbessert. Aber das muss es ja auch nicht, Flickr ist ja auch so schon sehr toll. (Grad gestern Nacht, wollte nur schnell was schauen, dann stundenlang bei Flickr alte Werbung angeschaut. Wieder zu spät ins Bett!)

Kommentieren



parka lewis, Mi, 17.05.2006, 15:24

Ich finde das Gamma-Layout nicht so schön. Die Klappmenüs sind praktisch, aber ich mochte ja die Ruhe der nicht neben-, sondern nur untereinanderliegenden Fotos auf der ersten Seite eines Users (so wie sie die geschätzte Laliste jetzt mit Weißräumen simuliert).

Die Sets, so wurde auf der Diskussionsseite auch schon argumentiert, sind das Ding, an dem jetzt das nach rechts rutschende Auge hängen bleibt. Da bin ich mir wiederum nicht so sicher, ich glaube eher an das linkslastige Auge. Das dann ja korrekterweise die neuen Bilder runterrattern kann. (Besser gesagt: könnte, wenn die alte Untereinander-Sortierung noch gälte heul.)

Aber pluralistisch, wie flickr ist, gibt es natürlich auch schon eine Protestgroup.


DonDahlmann, 17. Mai 2006 15:36:41 MESZ

Mit den Funktionalitäten einer Seite ist das ja immer so eine Sache. Man gewöhnt sich einfach daran, dass diese so und jene so aussieht. Ich hab auch schon mal überlegt, ob ich die Spalte rechts, einfach auf die andere Seite legen, so wie das bei vielen Webseiten ist, dass die Navigation da liegt. Nach den Proteststürmen der letzte Layoutveränderung warte ich lieber noch was.
Was ich sagen wollte: wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, dass Sachen eben so und nicht anders aussehen, dann fühlt man sich nach massiven Veränderungen am Design plötzlich wie ein sehr, großes, müdes, heuschnupfenkrankes Nilpferd, dass sich bewegen muss. Geschickter ist es immer, eine Seite Schritt für Schritt und moderat zu verändern, dem User also die Veränderungen fast unbemerkt unterzujubeln, anstatt so einen großen Schritt zu machen.


Irene, 17. Mai 2006 21:30:49 MESZ

Aus der Sicht des Nichtmitglieds hat sich eigentlich nur geändert, dass die Sets jetzt rechts sind (was ich als Linkshänderin nicht mag, aber bitte). Das Nilpferdproblem kenne ich aus dem OpenBC, wo auch alle paar Monate irgendwas Wesentliches geändert und umbenannt wird. Wahrscheinlich gehört dieser Aktivismus zu Web 2.0. Wer will, dass Plattformen einfach nur gut funktionieren, kann ja auf Antville fotobloggen :-)


schwadroneuse, Mi, 17.05.2006, 15:50

ich dachte ja erst immer, mein browser spackt. seitdem ich dann irgendwann kapiert hatte, dass das wohl so gehört, finde ich: sieht immer noch aus wie spackender browser. irgendwie so nackt und provisorisch.


roland, Mi, 17.05.2006, 17:16

Mir gefällt das Neue besser, geht mehr auf eine Seite in der Listung, also weniger Scrollen.

Trotzdem wars das jetzt mit Flickr. Mein freier Account ist voll, ich werde demnächst wohl zu 23 wechseln, auch, weil mir das schneller vorkommt (mal abgesehen von den politischen implikationen bei yahoo)


bittersweet choc, Do, 18.05.2006, 14:58

komisch, ich finde flickr viel, viel besser als vorher. grandios gar. und die änderungen findet man doch ganz fix! der uploadr ist auch gigantisch. ich bleibe zufriedener, zahlender flickr-kunde!

Please login to add a comment