"Wenn diese berufstätigen Frauen überhaupt Kinder bekommen, dann verwahrlosen sie"

"Es ist die Frau, die in der Wahrnehmung ihres Schöpfungsauftrages die Familie zusammenhalten kann"

"Es ist selbstverständlich, dass Frauen etwas lernen, dass sie sich weiterbilden und Aufgaben auch außerhalb der Familie übernehmen, wenn sie das Talent dafür haben. Doch all das sollte in Maßen geschehen."

"Sie [emanzipierte Frauen] wussten damals schon nicht, was das Glück bedeutet, ein Baby zu bekommen, einen liebenden Mann an der Seite zu haben und - manchmal unter größten Mühen - etwas zu erschaffen, was man Familiensegen nennt."

Wer sagt denn sowas? Nicht im Internet nachschauen! Kommentare hierzu überlasse ich lieber der weiblichen Bloggerwelt.

Wer hats gesagt

Der Papst!
8,6% (6 Stimmen)
Guido Westerwelle!
2,9% (2 Stimmen)
George Bush!
8,6% (6 Stimmen)
Nena!
7,1% (5 Stimmen)
von der Leyen!
38,6% (27 Stimmen)
Eine andere Frau!
34,3% (24 Stimmen)
Summe: 70 Stimmen

Kommentieren



supatyp, Mi, 26.04.2006, 16:34

andere frau

hab ich angekreuzt


mutant, 26. April 2006 19:43:17 MESZ

obwohl, nena und von der leyen, ach nee, die von der leyen wuerde sich das nich trauen und nena kann so komplizierte saetze nicht bilden.


foe, Mi, 26.04.2006, 16:38

ich auch.


DonDahlmann, 26. April 2006 16:56:03 MESZ

Ihr habt bestimmt geschummelt

Das ist bestimmt sehr männlich.


supatyp, 26. April 2006 17:35:47 MESZ

ich hab früher viel mit frauen

zu tun gehabt. da lernt mann was. dass die unternander mit am unsolidarischsten sind wo gibt. als beispiel


kathleen, Mi, 26.04.2006, 18:38

Sonst geht's aber?!

Wie jetzt? Sie fühlt sich vor allem selbst strukturell überfordert und versucht dem jetzt einen ideologischen Überbau zu verschaffen? Damit sie nicht ganz so blöd dasteht?

Ich kriege von solchen Statements genau so das Würgen, wie von der Behauptung die Gesellschaft der BRD sei eine gleichberechtigte solche. Überhaupt diese gender discussions - Genetik, Neurologie ⇒ Geschlechtsunterschiede - lauter alte Hüte, mit denen immer wieder mal etwas völlig anderes bewiesen werden soll. Dabei ist es doch eigentlich ganz einfach: Geht wie mit Beton, Leute: Wichtig ist was man daraus macht.

Und Weiber wie Kerle, die mich (am Liebsten ausschließlich) an den Herd und in die Gebärfreude zurückschicken wollen, habe ich so oder so gefressen!
Bei näherer Betrachtung habe ich sogar jeden gefressen , der irgendwen irgendwohin schicken will. Kümmert euch doch um euren eigenen Kram, ihr Idioten!

[file under: wutmaschinen]


pepa., 26. April 2006 19:38:26 MESZ

Vielleicht ist dies alles ja auch nur ein raffinierter Schachzug, um das Thema Gleichberechtigung mal ein wenig aus dem Dornröschenschlaf zu zerren?
Am Ende gibt Frau H. hier lediglich den Advokatus Diaboli (oder sagt man dazu dann Advokata Diaboli/a?)?
So einen himmelschreienden Blödsinn kann doch Keine/r wirklich ernsthaft von sich geben, oder?


kathleen, 26. April 2006 20:13:25 MESZ

So einen himmelschreienden Blödsinn kann doch Keine/r wirklich ernsthaft von sich geben, oder?

Ich fürchte doch. Und Frau H. ist ja auch bei weitem nicht die einzige Person, die derlei öffentlich von sich gibt ...


mutant, 26. April 2006 20:18:09 MESZ

stimmt, aber sie vergisst, das sie ohne emanzipation garnicht in der lage waere, diesen scheiss zu reden.
da koennte die schoen bis zur niederkunft auf dem felde buckeln.


pepa., 26. April 2006 20:21:10 MESZ

Kathleen, das war auch nicht so ganz ernst gemeint, eher, nun ja wie soll ich sagen, ironisch?

Ich finde es gar nicht übel, wenn es immer wieder Menschen gibt, die sich auf diese Art und Weise zum Affen machen und die mittlerweile etwas erlahmte Diskussion zu diesem Thema anheizen; egal, ob sie das nun wollten, oder nicht.


kathleen, 26. April 2006 20:53:48 MESZ

Kathleen, das war auch nicht so ganz ernst gemeint, eher, nun ja wie soll ich sagen, ironisch?

Schon klar. Einer meiner Fehler - wenn ich stinkig bin, werde ich humorlos. Oder zynisch. Das wäre dann der nächste Schritt gewesen. :)

Anders als du denke ich nicht, daß diese Art von 'Intervention' dazu führen kann, daß das Thema auf vernünftige Art wieder in die Diskussion kommt. Mit einer der Gründe, warum ich bei sowas so ausflippe.


pepa., 26. April 2006 21:17:49 MESZ

Was die im weitesten Sinne politische Ebene angeht, hast Du vermutlich vollkommen Recht.
Die habe ich, und das ist nun wieder mein Fehler, primär meist nicht im Blick.

Wenn ich aber an all die Frauen denke, mit denen ich tagtäglich zu tun habe (und das sind nicht wenige; die meisten von ihnen kommen eher aus den unteren sozialen Schichten), dann weiß ich, dass viele von ihnen über Ergüsse wie den der Frau H. herzhaft lachen können.
Zumal Frau H., Frau v.d.L. und wie sie alle heißen nicht gerade zu den Sympathieträgerinnen unserer Nation gehören.


mutant, Mi, 26.04.2006, 20:31

ich bin dafuer, das eva herrmann, ursula von der leyen, nena und katja saalfrank ein gemeinsames expertenportal im internet aufmachen.


pepa., 26. April 2006 20:35:33 MESZ

Jau!
Wir wollen was zum Lachen!

(Jetzt musste ich allerdings erst mal guhgeln, wer denn Frau Saalfrank sei - habe dabei aus Versehen "Saalkrank" eingegeben. Oh holdes Unterbewußtsein.)


clavain, 27. April 2006 09:33:55 MESZ

Ich bin erschüttert...


peterlu, 27. April 2006 13:19:54 MESZ

Bitte bei Spiegel Online die Replik von Daniel Haas lesen, jetzt gleich.


kathleen, 27. April 2006 14:50:44 MESZ

Sehr schön, der Haas-Text. Jetzt geht's mir besser.


mutant, 27. April 2006 15:00:02 MESZ

der mohr-text bringt es aber mehr auf den punkt: e.h. labert fundamentalistische scheisse. und wieso duerfen sich frauen ueberhaupt oeffentlich aeussern? wenn die soviel zeit hat, muss der ihre bude ja schlimm aussehn und das kind raucht crank oder so.


supatyp, 27. April 2006 15:04:09 MESZ

der mohr labert aber auch stuss

von wegen unschuld der familie. hat es nie gegeben. siehe adam + eva + deren 2 lümmel. die hermann meint schon was in die richtige richtung, kann sich aber nicht ausdrücken, weil sie ja nur ablesen gelernt hat. selbs in schuld


mutant, 27. April 2006 15:07:08 MESZ

wenn sie sich nicht ausdruecken kann, dann soll sie bitte an den herd, wo sie ja nach ihrer logik hingehoert.


tinto, 29. April 2006 00:43:00 MESZ

was haben Sie eigentlich die ganze zeit ausgerechnet mit nena, also in dem zusammenhang jetzt?


roland schwarzer, Do, 27.04.2006, 15:20

"Gegen Frauen muss Mann sich nicht verschwören, Frauen erledigen sich schneller und gründlicher selber, als Männer das je könnten“ Barbara Bierach

Noch Fragen?


Irene, 30. April 2006 15:35:11 MESZ

Ja. Empfinden Sie dabei Genugtuung?


FrauJulie, Fr, 28.04.2006, 08:51

die frage ist ja, sind frauen grundsätzlich denn jemals aus dem stadium der verwahrlosung heraus und wenn ja, wann und wenn nein, kann es überhaupt noch schlimmer werden.
bis vor zwei minuten wußte ich nicht, was ich mit diesem tag noch alles verrücktes anstellen werde. nunmehr bin ich zum dem schluß gekommen, dass heute der rechte zeitpunkt gekommen ist, einen familiensegen zu erschaffen. einen mittelgroßen. man soll sich ja nicht gleich überfordern.

Please login to add a comment