Don ist selbstbewusst und bereit,seine Stärken auch anderen zu zeigen.Er ist locker und großzügig.
Stimmt natürlich alles voll. Ich kann vor Lockerheit manchmal gar nicht mehr gehen!

Don ist ein impulsiver, unsteter, vielseitiger und unkonventioneller Typ.Es fällt ihm nicht leicht, sich anzupassen.
Ich kann mich nicht daran erinnern in meinem Leben jemals etwas impulsives getan zu haben. Ich hasse impulsive Leute. Menschen, mit denen man sich verabredet und die dann zu spät kommen, anrufen und sagen, man solle woanders hinkommen, weil es da besser sei. Schrecklich. Wenn ich mich irgendwo verabredet habe, dann habe ich das unter Einschließung aller mit denkbaren Gesichtspunkte gemacht. Also Entfernung, Gemütlichkeitsfaktor, Parkplatz, Ruf der Lokalität, Geldausgabewillen und vor allem mit Einbeziehung des "Sardinen-Faktor" also jeder Größe, die bestimmt, wie voll es in einem Laden ist. Erst wenn all diese Faktoren zu meiner Zufriedenheit übereinstimmen, kann ich dann zustimmen, mich irgendwo mit jemand zu treffen. Wenn ich dann angerufen werden, und es heißt, "Du, hier ist viel toller", bin ich beleidigt und gehe wieder nach Hause. Ich habe alle Menschen, die sowas mit mir gemacht haben, oder machen könnten aus meinem Leben verbannt. Weiterer Kritikpunkt: Die Beschreibung "unkonventioneller Typ". "Er ist so ein unkonventioneller Typ" klingt wie ein Satz aus einem 70er Jahre Simmel Roman, der einen Rechtsanwalt beschreiben soll, der mit einer 2CV zur Arbeit fährt und lange Haare hat.

Er ist von sich überzeugt und hat eine eigene Meinung. Er lässt sich von anderen nicht so leicht beeinflussen, auch nicht von einem "Das gehört sich aber so."
Auch das stimmt natürlich auch alles.

Er ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll. Im Großen und Ganzen wirkt er gelassen bis uninteressiert, wenn er aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht er seine Umwelt durch sein überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.
"Gemütlich? Unter gemütlich verstehe ich einen dicken, gemütlichen Onkel, der ab und zu mal gerne einen über den Durst trinkt und deswegen in seiner ganzen Familie immer als etwas unstet angesehen wird. Ich bin aber kein Onkel.

Er versucht, die eigene Meinung durchzusetzen. Wenn er etwas besser weiß als andere, muss er es ihnen auch unbedingt mitteilen.
Natürlich! Die anderen müssen doch wissen, dass sie falsch liegen. Ich mache das gar nicht, weil ich mich in Vordergrund schieben will, sondern um andere vor ihrer eigenen Dummheit zu schützen

Don ist überdurchschnittlich intelligent. Nüchtern und zweckmäßig bewältigt er seine Aufgaben.
Klar, diese Passage stimmt zu 100%

Don ist eigensinnig, geradlinig, konsequent und widerstandsfähig. Die eigene Meinung wird durchgesetzt, er ist durch andere nur schwer zu beeinflussen.
Die auch. Meine Meinung ist auch dann richtig und überzeugend, wenn sie falsch ist, was sie aber per se nicht sein kann, wie weiter oben schon mal ausgeführt habe

Er arbeitet sehr genau und zeichnet sich durch rationales, analytisches Denken aus.
Das kann ich so nicht stehen lassen, da ich mich wahnsinnig schnell und gerne ablenken lasse.

Don ist sehr stark um Gerechtigkeit bemüht. Er versucht stets, sich für andere einzusetzen.
Ich leuchte quasi im dunkeln, aber es stimmt natürlich

Er hat sehr viel Humor. Zusammen mit einer gewissen Kompromisslosigkeit geht dieser Humor oft ins sarkastische.
Das stimmt auch.

Don begibt sich nicht in die Gefahr, als kleinlich bezeichnet zu werden. Eher werden seine Taten als überstürzt und ungenau eingeschätzt. Trotzdem besitzt er eine gewisse Neigung zur Zufriedenheit, die auch zur Trägheit werden kann.
Das ist totaler Quatsch. Ich plane gerne alles en detail vor. Ich überprüfe Tage bevor ich mit der Strassenbahn irgendwo hinfahre, wann diese abfährt. Ich überprüfe dann weiter, ob ich die Zeit die ich von der Haltestelle zum Zielort benötige, auch wirklich stimmt, in dem ich auf meinem Stadtplan die Entfernung noch ein mal überprüfe. Dann fahre ich eine halbe Stunde früher los.

Er ist ein Dickkopf. Die Umwelt wird regelmäßig mit plötzlich auftretenden Widerständen von seiner Seite überrascht.
Das hat nichts mit einem "Dickkopf" zu tun, wenn ich Recht habe.

Diese Deutung wurde auf den Seiten von www.graphologies.de erstellt.
Via

Kommentieren



calla, Sa, 01.04.2006, 12:37

dieser automatische graphologe ist ein unverschämter schmeichler. bar jeder scham. also, in meinem fall halt. (ich werde das...ähäm..gutachten aber sicherheitshalber aufbewahren. nur so.)

Please login to add a comment