Soooo...nachdem ich meinen Currywurst-Virus großflächig verteilt habe (Sorry JochenausBerlin, wunderschönes Mädchen und alle, die bei Kathleen auf der Geburtstagsparty waren [immerhin ein Geschenk was ich hatte]) geht es mir jetzt wieder besser. Ich kann allen, die ich angesteckt habe, folgendes empfehlen: erst wenig essen, gleichzeitg viel Kamillentee, wenn was essen, dann a) keine Milchprodukte wie Käse, Butter etc., c) Geduld und d) nach ein paar Tagen ein darmdesinfizierndes Bad mit harten Alkohol (Wodka, Whiskey, Cognac). Danach lassen die Krämpfe ein bißchen nach.

Will irgendjemand heute was mit mir trinken gehen?

Kommentieren



kathleen, Fr, 03.03.2006, 03:43

Ihr seid ein echter Haufen von Danaern ...

Herr J. hat seinen Virus dem Zeichner geschenkt, ich schlage mich mit deinem herum, Gott sei es gedankt, in deutlich abgeschwächter Form.

Nichtsdesto war es eine wunderschöne Fete.

Heute trinken? Geht gar nicht. Vielleicht am WE?


todesfee, 3. März 2006 08:16:41 MEZ

Kein Alkohol ist auch keine Lösung (Toten Hosen)

Irgendwie ist es ja ekelig, sich ihre Curry-Geschichten durchzulesen :P


mcwinkel, Fr, 03.03.2006, 10:41

Danke nein! Vielleicht aber am Sonntag. Bin in Berlin und habe noch 2 Kanye West-Karten zu verkaufen. Interesse, Don?


DonDahlmann, 3. März 2006 10:59:13 MEZ

Ne, danke, ich kauf mir gerade was anderes, eigentlich völlig sinnloses, meine Bewegungsfaulheit auch noch unterstützendes.


jochenausberlin, 3. März 2006 12:09:52 MEZ

auch ich möchte nichts mit dir trinken gehen, im gegenteil, ich möchte dir künftig nur noch mit mundschutz begegnen. der virus, den du da eingeschleppt hast, ist widerwärtig. man fühlt sich nicht scheiße genug um sich krankzumelden, hat aber nach jeder mahlzeit konvulsivisches darmgrimmen. das hält hier inzwischen den 5. tag an.


DonDahlmann, 3. März 2006 12:48:15 MEZ

Ich bin ja auch betrübt, aber ich wußte Montag ja noch nicht, dass ich einen Virus habe. Und bis heute weiß ich nicht, woher. Ich kann dich aber und alle Menschen, die in einem Umkreis von 5 Meter in meiner Nähe waren (gilt auch für den ICE Hamburg-Berlin und die Kaffeesatzlesung am Sonntag) beruhigen: nach rund sieben Tagen sollte es wieder vorbei sein. Fast jedenfalls.

Ansonten: Sorry an alle


bunbury, 4. März 2006 02:33:44 MEZ

Super, der Virus nennt sich Candida albicans. Es handelt sich dabei um einen Pilz, der sich im Magen ausbreitet und durchaus lebensbedrohlich sein kann. Kribbeln im linken Arm sind Anszeichen dafür und die habe ich jetzt. Danke.


nömix, 4. März 2006 10:23:04 MEZ

Candida albicans.

Ist doch ein wunderschöner Name.
für ein Dings wovon es einem den Magen umdreht.
("Küblböck" z.B. klingt längst nicht so schön.)


DonDahlmann, 4. März 2006 12:54:47 MEZ

Ne, sowas ist/war das nicht.

Und auf gar keinen Fall sollte man den Namen des Pilzes in der Google Bildsuche eingeben.


meisterkoechin, 4. März 2006 17:49:19 MEZ

Tellerlippe-Azubi?


freerk, Fr, 03.03.2006, 12:14

b) ist zu eklig um genannt zu werden?


greatbeyond, 3. März 2006 12:48:30 MEZ

trinken

..wenn du auch mit ich-tauge-nicht-zum-Bloggern trinken gehst, gerne ;)

Schlag was vor..

Please login to add a comment