Nicht lustig.

(...) einmal wird das Hakenkreuz in Verbindung mit einer Faust gezeigt. (...) In der Strafanzeige wird bemängelt, dass im Fernsehspot keine Intention der Urheber für oder gegen den Nationalsozialismus erkennbar sei. Zu den Bildern werde lediglich der Text gesprochen: „Genauso, wie sich ein Lufthauch zu einem Sturm entwickelt, kann deine Tat wirken. (...) "
Quelle

Es geht um die langweilige "Du bist Deutschland Kampagne" die immer noch durch die Lande schwappt wie alte Cola ohne Kohlensäure nach fünf Stunden in der Sonne. Naja, wenn das stimmt, würde es hierzu passen.

[Neulich die schöne Geschichte gehört, das bei der Kampagne eigentlich auch Sarah Connor, die singende Käsecremetorte aus Delmenhorst, bei der Kampgne mitmachen sollte. Man holte sie mit Hubschrauber vor ihrem Haus ab, setzte sie auf einem Leuchtturm aus und versuchte stundenlang diesen einen Satz von ihr zu bekommen. Was wohl schwierig war, weil sie ihn gerne gesungen hätte, bzw, ihn gerne anders gesagt hätte, bzw. ihn sich nicht merken konnte oder so, jedenfalls wurde sie wieder nach Delmenhorst geflogen und einfach rausgeschnitten]

Kommentieren



fellow passenger, Fr, 25.11.2005, 04:19

Zumindest behaupten die Zatopeks selbst, sie hätten die Anzeige erstattet. Was ich aus gutem Grund glaube.

Über über die jüngst entdeckte Aufnahme aus Ludwigshafen musste ich schmunzeln, weil sich da unverhofft ein weiteres Fettnäpfchen für die DBD-Kampagne aufgetan hat. Das illustriert, daß der Unterschied zwischen Propaganda und Social Marketing bestenfalls in der Absicht, nicht aber in der Methode liegt.

Die Anzeige finde ich im Zusammenhang mit dem eher faden Elaborat von Kempertrautmann und Jung von Matt wenig geistreich und nicht lustig.

Interessant finde ich sie aber trotzdem, allerdings in einem anderen Zusammenhang. Mit der gleichen Argumentation wurde, ebenfalls in Tübingen, nämlich kürzlich ein Student verurteilt der gegen Faschismus demonstrierte, indem er einen Button mit durchgestrichenem Hakenkreuz trug.

Die in der Anzeige durch Zatopek inkriminierten Hakenkreuze im DBD-Werbespot sind, soweit ich weiß, ebenfalls durchgestrichen. Daher gehe ich davon aus, daß der Strafantrag gegen Fischer-Appelt sich nicht eigentlich gegen die DBD-Kampagne richtet, sondern darauf aufmerksam machen soll, wie verfehlt das Urteil gegen den Tübinger Studenten war. Der Strafantrag hat meiner Meinung nach das vorrangige Ziel abgelehnt zu werden. Eine bessere Steilvorlage für eine erfolgreiche Revisionsverhandlung könnte der junge Mann nämlich kaum bekommen.


mutant, Sa, 26.11.2005, 18:18

sarah connor hat ja auch ihre eigene deutschland-hymne getextet, von daher..
ich glaube, sie ist deutschland.

Please login to add a comment