Palim, palim

Sehr düstere Erinnerungen an eine Zeit, in der es nur drei Sender gab und ich je-des-mal darum kämpfen musste, wenn ich die Sendung sehen wollte. Eine der frühen Ungerechtigkeiten im Leben, dass sie nur um 20.15 Uhr lief, und dass auch noch eingedenk des Umstands, dass man alles auch noch deutlich lustiger fand, als die Eltern. Manchmal durfte ich einen Teil sehen, so bis 20.30 Uhr, was alles noch schlimmer machte. Deswegen hing ich heimlich immer bei SWR SWF3, weil die machnmal zwischen 21.00 und 23.00 Uhr Ausschnitte aus den Sendungen brachten, mit dem Finger auf dem "Rec" Knopf meines Toshiba Radiorekorders, wobei der "Rec" Knopf so eine aufgeraute Metallöberfläche hatte, die ich hasste anzufassen, weswegen ich immer versuchte den Finger in der Vertiefung zu belassen, in der es einen kreisrunden Fleck mit roter Farbe gab und der nach einer Zeit ganz warm wurde. Wenn das Eingangsjingele kam, sofort hektische Aufmerksamkeit im Schlafanzug mit Gummibündchen und schlimme Erwartungsstarrheit. Kaum mehr wieder größeres Glück verspürt, als in den Momenten, in denen es mir gelang einen Sketch von Hallervorden oder Frankenfeld so aufs Band zu bannen, dass man weder das davor gelaufene Jingle, noch die dahinter startende Musik mit drauf hatte. Danach hektisches Zurückspulen, atemloses Lauschen auf der allerniedrigsten Lautstärkestufe und Lachen in die Bettdecke. Bei Bernd Moorhoff dann später immer eingeschlafen.

Kommentieren



TJungbluth, Di, 08.11.2005, 09:48

Der steckt

jeden Barth, Oschmann, und wie die Aufgüsse alle heißen, dreimal in die Tasche.

150 Mark??? INS HOTEL???


500beine, Di, 08.11.2005, 12:14

bernd moorhoff!

frank laufenberg hat wirklich die
einspeichelndere stimme gehabt.
aber das war alles nichts gegen mel sandock von der radiothek auf wdr2.


kleinesf, Di, 08.11.2005, 15:50

Gleiches

wiederfuhr mir mit NDR2. Da lief Nachts Ruth Roggenschock oder -schreck, oder -sack, jedenfalls mit total erotischer Stimme, gelegentlich auch mal sternhagelvoll. Ich erinnere mich an einen Sketch, den ich aufnahm: Nikolausi. Weiß jemand, wer, wohin und warum?


zoso, 8. November 2005 15:58:24 MEZ

"Nikolausi" ist von Gerhard Polt und gibt es auf der CD "Abfent, Abfent"


chiara, Di, 08.11.2005, 16:54

Sie sind ein seltsamer Mann, Herr Dahlmann.


DonDahlmann, 8. November 2005 16:58:44 MEZ

Zu Sandock sag ich nichts, da verlinke ich mich einfach selber
don.antville.org

@Frau Chiara: Weswegen seltsam? Wegen des Schlafanzugs? Ich war 10, oder so. Da muss das noch gehen. Mein Lieblings Schlafanzug war orange und hatte grüne Streifen.


blogisch, 8. November 2005 23:17:28 MEZ

Und Winfried Trenkler ...

... sein Rock-In. Auch WDR.
(Aber das war schon zu fortgeschrittener Zeit.)
Auch der Sohn von Frank Laufenberg war der Brüller "Ich hör abends immer Pop-Shop"- Und was sagt der Sandmann dazu?" - "Na, der hört mit!"
Mel Sandock, puuuh: "Ich grüße alle ... Und ich glaube, diese Platte wird ein HIT!"
<puuuuh!>


mediumflow, 9. November 2005 05:28:00 MEZ

Touché!

Genauso. - Wobei: Einige Zeit später blieb man dann doch bie Bernd Moorhoff auch viel viel länger wach. Um auch die letzten Takte der elendig langen "Maxi Sounds" dienstags oder so auch wirklich bis zu Ende aufzunehmen ! (von Talk Talk, Welcome to the Pleasuredome, Take on me u.ä.)

Wohl eine der ersten konkreten Remix- & DJ-Tool-Erfahrungen... Schöne persönliche Archäologie! (thx 4 reminding me!)


humptydumpty, 11. November 2005 23:18:01 MEZ

Ich trug früher Schlafanzug waschbetongrau mit zerbröselnden Snoopy-Aufdrucken, aber ohne Gummizug. Für Herrn Moorhoff bin ich wohl leider zu jung, zu wenig mediensozialisiert aufgewachsen oder zu weit in Nordseenähe groß geworden, wo's dann eher "Lieder so schön wie der Norden" oder irgendwas mit Carlo von Tiedemann gab. :)


500beine, Do, 10.11.2005, 10:47

mal sandock

die stimme vom mal s. gehört zu meiner jugend wie ein opel kapitän und die erste purpfeife. und ich möchte nicht wissen, auf wieviel meiner alten c90er-cassetten seine stimme mitgeschnitten nur darauf wartet, niemals wieder abgehört zu werden.
so was muss ja halb-tragisch enden.

Please login to add a comment