Echter Frühling heute. Ich meine, es war schon mal warm, einmal sogar so sehr, dass man in diesem Kakaoladen am Helmholtzplatz sitzen und Kakao mit Orangengeschmack und später dann Bier trinken konnte. Und dabei endlich wieder Haut, und die Empfindung, dass man mal wieder etwas begehrt, begehren könnte, dass man eine Pause im Leben machen muss, nur damit man begehren kann, damit alles um einen herum unwichtig wird, und man die Begierde in der Vordergrund stellt. Nicht so eine hungrige Begierde, die das Bewußtsein niederkämpft, sondern eine, die sanft wie der Wind ist, der langsam die Vorhänge bewegt, der über den Körper streicht, wenn man im Sommer schwitzend vor Regungslosigkeit auf den Bett liegt und auf genau diesen Moment wartet. Mit so einer Begierde, mit dem Wunsch nach Konzentration auf ganz winzige Stellen am Körper der anderen, Hautfetzen, kleine Lieblingstellen, eine Narbe vielleicht, weil sich an einer Narbe doch die Bravour der Erotik misst. Und dann lachen und noch ein Bier trinken und die kalte Flasche fühlen und wenn man jetzt nackt rumliegen würde, dann käme man bestimmt auf die Idee, die kalte, nasse Flasche ganz sanft an der Lieblingsstelle entlang zu führen. So ein Tag ist heute in Berlin.

Kommentieren



saoirse, Fr, 15.04.2005, 18:33

stimmt genau

...und ich hab gerade, angeregt durch die hochsommerlichen temperaturen, was ansatzweise lebensgefährliches gemacht: im minirock durch moabit gelaufen. leider ist das erotische bewusstsein des durchschnitts-moabiters auf der straße bei weitem nicht so raffiniert wie das von dir gerade beschriebene. es hat eher mit primärreizen und offensiver gier zu tun. na ja, dann zieh ich ab morgen wohl jogginghosen, weiße socken und adiletten an. um nicht aufzufallen.


todesfee, Fr, 15.04.2005, 21:28

ain't no susnhine in my...

Ich habe von diesem wunderschönen Tag überhaupt garnichts mitbekommen. Nachdem ich mich dem stressigen Arbeitsalltag ausgesetzt hatte, fuhr ich im Regen nach Hause und genoß die warme Dusche auf meiner Haut. Das ist schon fast wie Sommerregen und wenn man sich dann noch Apocalyptica oder Nightwish gibt, kommt richtig Frühlingsstimmung auf. Allez Lithium!


calla, Fr, 15.04.2005, 23:56

...und entzückt sehen,...

wie ein leichter schauer über seinen oder ihren leib rieselt und die gänsehaut wegküssen, so nach und nach. und ganz viel zeit haben, plötzlich. ja, all das geht jetzt wieder. und das ist verdammt schön.


kaltmamsell, Sa, 16.04.2005, 08:33

Von München aus liest sich das wie ein Bühnenbild für Linie 1.


croco, So, 17.04.2005, 11:15

ist das

aber schön geschrieben.....
Vor Tagen saß ich am Rhein, Schiffe und Menschen gucken. Es blühte und roch, und überall diese Blicke, etwas länger als sonst, etwas tiefer als nötig, vielversprechend.


mcwinkel, So, 17.04.2005, 13:57

Mit oder ohne Smog?

Please login to add a comment