Mittwoch, 6. September 2006

Sponline hat ein neues Outfit. Ich will jetzt gar nicht darüber urteilen, ob das besser oder übersichtlicher ist, denn ich habe keine Ahnung von Design. Ich kann nur sagen, dass ich es hässlich finde, was bedeutet, dass alle das so finden müssen, weil ich immer Recht habe, dass erstmal nur mein Auge und meine Gewohnheiten beleidigt sind. Ärgere ich mich halt was, ist wurscht, fahr eh bald in Urlaub. Was mich im Hause "Sponline" mehr, ja sogar viel mehr ärgern würde, ist der Umstand, dass man das bisher ziemlich einzigartige Design von Sponline nun nicht mal mehr vom Stern auseinander halten kann.

Schön auch - offenbar schraubt man gerade live am Portal rum. Jeder Blogger bastelt nachts das neue Design auf die Seite, aber nett, dass man uns am Herstellungsprozeß teilhaben läßt. Besser wird es aber trotz lustigen hin und her geschiebe der rechten Spalte nicht.

Ich nenn das neue Design dann erstmal Sternigel

Sternigel

Nachtrag 08.09.2006: Ah! Jetzt macht das neue Design von Sponline endlich Sinn! (Einfach mal ohne Adblocker schauen)

Permalink (11 Kommentare)   Kommentieren

 


Bedrohungsszenarien sind ja seit ein paar Jahren schwer in Mode. Massenvernichtungswaffen hier, explodierende Baby Schampooflaschen dort, zu Splitterbomben umfunktionierte Hackenporsche vor jedem Lebensmittelgeschäft. Bei so viel neuen, schicken Bedrohungen haben es andere, ältere Bedrohungen schwer. Rauchen zum Beispiel. Zwar formiert sich im Bundestag eine massive Front für ein Rauchverbot in öffentlichen Räumen und Gaststätten, aber mal ehrlich, die meisten Großstädten würden das doch begrüßen. Endlich mal wieder ein Grund eine illegale Kneipe aufzumachen, in der wie blöde geraucht werden darf, in der man nicht verschämt schauen muss, ob irgendeiner mit lächerlich wedelnden Handbewegungen seinen Unmut kund tut und deren Inhaber sich an ihrer kleinen Idee dumm und dusselig verdienen. Endlich mal wieder etwas, was verboten ist.

Aber zurück zum Thema: wegen dieser ganzen neumodischen Bedrohungszenarien mit Atombomben Black swansoder anderen Sachen, verliert man manch andere Gefahr aus den Augen. Solange man jeden Tag in den Nachrichten lesen konnte, dass das Rauchen extrem gefährlich ist und das Sperma schädigt, solange konnte sich die Tabakindustrie freuen. Soviel kostenlose Werbung für ein Produkt gibt es ja selten und wie wir wissen ist any promotion good promotion, also was solls, wenn man sagt, dass das Rauchen gefährlich ist, dann macht es doppelt Spaß. Doch jetzt soll Zugfahren plötzlich genau so gefährlich sein? Sogar vielleicht eventuell manchmal durchaus noch gefährlicher? Da musste sich die Tabakindustrie aber schnell was einfallen lassen und weil man sehr kreativ ist, hat man auch was gefunden:

Unterirdische...was? Unterirdische Tabakfabriken? So in der Art wie: das große unterirdische Ministerium, dass unser aller Gedanken lenkt? Wo die Arbeiter die Tabakblätter vorher nicht waschen, bevor sie in die Kippe kommen und verbrennen? Also Zigaretten die noch gefährlicher sind, als die mit 600 Zusatzstoffen voll gestopfte Zigarette? Wie geil ist dass denn? Endlich gibt es etwas, was noch gefährlicher ist, als das Rauchen selbst: Das Rauchen von illegalen Zigaretten aus unterirdischen Fabriken! Toll, wenn das Rauchen verboten wird, dann kann ich endlich illegale Zigaretten in illegalen Kneipen rauchen.
Hier der ganze Flyer (mit Verbindungen zur Mafia!)
Flyer (pdf, 1 MB)
Ich bin mal wieder seit 14 Tagen Nichtraucher und versuche mich gerade zum Partyraucher ausbilden zu lassen

Permalink (5 Kommentare)   Kommentieren