Liebe Leser,

die Vogelgrippe hat uns höchstwahrscheinlich erreicht und somit ist es an der Zeit, dass wir alle Vorsichtmaßnahmen ergreifen, damit sich die Epidemie nicht ausbreitet.

  1. Verzichten Sie auf Daunenkissen. Ein herrenloses Virus könnte verwirrt werden, und sich in ihrem Kopfkissen einnisten.

  2. Vermeiden Sie Filme mit Jürgen Vogel

  3. Lesen Sie das Blog "Eier, Erbsen, Schleim und Zeug" nur mit einem Mundschutz (zurzeit [leider] von Amts wegen eh geschlossen)

  4. Besuche von Kulturveranstaltungen wie das Ballett "Schwanensee" sollten unterblieben

  5. Trotz des nahenden Frühjahr sollten Kinderlieder wie "Alle Vögel sind schon da" oder "Ein Vogel wollte Hochzeit feiern" vermieden werden

  6. Der Begriff "Vögeln" sollte durch Begriffe wie "Bumsen", "Rattern", "Schnackseln" oder "Lass uns Liebe machen" ersetzt werden

  7. Ebenso schlecht sind Kosenamen wie "Vögelchen" etc. pp. um das Virus nicht unnötig auf Ihre Lieben aufmerksam zu machen.

  8. Wenn sie einen toten Vogel sehen, berühren sie diesen nicht mit ihrer Zunge. Zoophilisten mit einem Federfetisch sollten zumindest ein Kondom benutzen.

  9. Denken Sie daran, dass das Gericht „Acht Köstlichkeiten“ in diesen Zeiten eine zusätzliche beinhalten könnte

  10. Sorgen Sie vor! Kaufen Sie jetzt schon Ihre Ostereier! In sechs Wochen werden die Preise für nicht kontaminierte Ostereier explodieren!

  11. Vermeiden Sie Wortspiele wie "Das ist aber ein schräger Vogel" oder "Der frühe Vogel fängt den Wurm"
    Danke!


Please login to add a comment