Neulich meine Funktastatur mittels "Mr. Proper Orangenduft" in den ewigen Computerhimmel gesendet. Dabei wollte ich sie nur mal sauber machen. Sammelt sich ja ganz schön was an, so in einem Jahr. So wohl in, als auch auf der Tastatur, was einem Besucher eventuell einen falschen Eindruck vermitteln könnte. "Hui," hätte sich der Besucher denken können, nachdem er meine Tastatur gesehen hat, "hui, seine Küche ist ja ordentlich, aber wer soviel Dreck auf seiner Tastatur hat, der liest heimlich "Emanuelle" Romane oder schlimmeres." So was möchte man ja nicht. Also wollte ich das Keyboard säubern, vielleicht auch verbunden mit der Hoffnung, dass wenn die Buchstaben auf dem Keyboard wieder sauber sind, es die Worte die ich damit schreibe auch werden. Das Ergebnis war ein totes Keyboard, und wenn ich einen Therapeuten hätte, dann würde ich ihm das beleidigt berichten.

Also eine neue kaufen. Und das ist gar nicht so einfach, denn Tastaturen sind heute nicht mehr Tastaturen sondern mit vielen Schälterchen, Nippes und Pinökeln versehene Flugzeugarmaturenbretter. Schon bei der alten gab es Knöpfchen, die ich nie im Leben gebraucht habe. aber nur wenige. Was mich allerdings ab dem aller ersten Tag zum völligen Wahnsinn getrieben hat, war die fehlende "CapsLock" Leuchte. Ich benutze beim surfen auch schon mal ein paar Keyboardkürzel und manchmal bleib ich dabei auf der CpasLock Taste hängen. Das führt dann zu sehr viel Spaß, wenn man sich irgendwo einloggen will, und einem die Webseite in ernste Identitätskrisen stürzt.

Also dachte ich: "Hm, wenn die tollen Tastaturen mit "Office Lederimitat" sogar ein "Office Lederimitat" haben, dann doch sicher auch eine kleine, grüne Leuchte fürs CapsLock." Diese Frage stellte ich dann, leicht verschwitzt und verkatert durch zwei Tage Besuch, einer völlig überforderten Verkäuferin bei "Mediamax" eine Art "Media Markt" für Arme in den Schönhauser Arcaden, die aber meinte "Ich nur sauber machen".

Irgendwann hatte ich Tastaturen selber gefunden. Und was es alles gibt! Man kann seinen Rechner an und aus machen, 234 Mailprogramme starten, den Windows Media Player steuern, scrollen, blättern, sich in einen Sleep Modus versetzen, die Mikrowelle programmieren. Aber keins hatte die kleine, grüne Leuchte die ich haben wollte. Dabei war ich sogar gewillt Geld auszugeben! Richtiges Geld. Also: ich benötigte einen Berater. Einen von Mediamax in Jahren geschulten Fachverkäufer, der lächelnd meine Frage anhören würde, ins Regal greift und sagt: "Schön, dass ich Ihnen helfen konnte".

Nach dem ich lange genug an einem 1.400 Euro teuren Laptop rumgespielt und ein neues Benutzerkonto bei XP, nebst Passwortschutz beim Bildschirmschoner eingerichtet hatte, kam auch einer, und wollte wissen, ob ich einen Laptop kaufen möchte. "Ja, " sagte ich, "aber erst mal eine Tastatur. Den Laptop hol ich morgen." Meinen kleinen Witz fand er so mittel lustig, aber er begleitete mich zu den Keyboards, wo ich meinen Wunsch los wurde.

  • Gips nüscht
  • Wie? Gibt es nicht? Die haben doch alle so Leuchten, da und dort
  • Ja, schon, ne. Aber dit is imma für wat anders.
  • Wie, was anderes?
  • Na, fürn Media Bläher, oda die Badderin da drinne.
  • Aha. Ich nehm auch eine teure.
  • Gips trotzdem nüscht. Ick hab hia aba ne subber Tastatur vonne Logitek. Imma gut. Mit Maus. Restposten. Nuar 89 Euro.
  • Ich habe ne Maus
  • Na, dann die ohne Maus für 59 Euro.
  • 59 Euro? Für eine Tastatur?
  • Jo.
  • Hmm
    Aus den Augenwinkeln beobachte ich, wie ein anderer Verkäufer verzweifelt versuchte mein Passwort vom Bildschirmschoner zu knacken.
  • Ick hab hiar noch ene, die ist nich so teua. 39 Euro. Hat auch nicht so viele Knöpfchen.
  • Hat sie eine CapsLock Leuchte?
  • Ne
  • Dann nicht.
    Auftritt zweiter Verkäufer:
    V2: Sach ma das Passwort von diesem Laptop
    V1: Hä?
    V2: Na, da ist der Bildschirmschoner drinne. Du richtest die doch immer ein.
    V1: Ne.
    V2: Ich komm da nicht mehr rein.
    V1: Echt?
    V2: Und jetzt?

Verkäufer Eins war sehr hin und her gerissen zwischen meinem Ansinnen und dem Problem und der Verknüpfung von meinem Ansinnen, dem Problem und meiner Anwesenheit vorher am Laptop.

Ich: Also, sie haben keine Tastatur mit Leuchte, aber ohne die vielen Steuerdinger?
V1: Ähm.
V2: Was wollen Sie?
Ich: (siehe oben)
V2: Moment,
V1: (mich ansehend) Komisch...
Ich: Finde ich auch
V2: Nehmse doch die, is doch hübsch.
Ich: Welche?
Verkäufer zwei zeigt auf eine Tastatur für 9 Euro. Silber, schwarze Tasten, CapsLock Leuchte, drei Meter USB Kabel,
Ich: Super. Tschö.

Jetzt hab ich ein 9 Euro teures Hama Keyboard. Mit Leuchte. In den Markt gehe ich erst mal vorsichtshalber nicht mehr.


Please login to add a comment